Herzlich Willkommen im Onlineshop

Nachweis Dokument

Die Artenschutzfahne

Hier können Sie sehen wie sich die Artenschutzfahne im Detail aufbaut und welche Informationen mit der Artenschutzfahne mitgeliefert werden.
 
Die Artenschutzfahne im Detail
Die Artenschutzfahne im Detail
 
Die Artenschutzfahne gibt Auskunft über folgende Daten
 
Artenschutz Detail
 
1. Ausstellung  der CITES (hier:2001) 
2. CITES Nummer  
3. Ausstellungsland der CITES (hier: DE = Deutschland) 
4. Positionsnummer auf dem CITES-Formular (hier: Position 1) 
5.
Wissenschaftliche Bezeichnung der verwendeten Art oder Unterart
(hier: Alligator mississipiensis = 111) 
6. Ursprungsland (hier: US = USA) 
7. Artikelgruppe (hier: Uhrenarmband = 30) 
8. Kundennummer (ist vom Reptilartenschutz e.V. für das jeweilige Mitglied vergeben worden und stimmt mit der IRV-Plombenzangennummer überein) 
9. IRV-Nummer ( = lfd. Vorgangsnummer im Reptilartenschutz-Kennzeichnungssystem) 
 
Mit den codierten Angaben auf der Artenschutzfahne ist eine sehr weitgehende Plausibilitätskontrolle der Ware möglich. Deshalb sollten Sie die Fahne im Artikel belassen bzw. als Nachweis aufbewahren. In Zweifelsfällen kann über die IRV-Nummer problemlos auf das bei der Erfassungsstelle in Offenbach hinterlegte CITES-Dokument zurückgegriffen werden.
 
Die Artenschutzfahne am Artikel
Die Artenschutzfahne am Artikel
 
Die Anbringung der Artenschutzfahne erfolgt bei der Produktenkontrolle. Im Interesse des Verbrauchers, der die Fahne im Artikelbelassen sollte, wird je nach Artikelart an einem sicheren und die Handhabung wenig störenden Ort mit der IRV-Plombe befestigt. Sie ist nicht austauschbar. Bei Handtaschen findet man die Artenschutzfahne in der Regel im Inneren des hinteren Reißverschluss- oder Seitenfaches. 
 
Bei gekennzeichneten Uhrenarmbändern darf der Träger aus Praktikabilitätsgründen die Fahne entfernen, sollte sie jedoch als Nachweis für den rechtsmäßigen Erwerb unbedingt aufbewahren. Angebracht wird die in diesem Fall beidendig gelochte Fahne, indem sie durch die fest mit dem Armband verbundene Schlaufe oder die Schieße gezogenen und dann an beiden Enden mit der IRV-Plombe geschlossen wird.